Navigation und Service

Stärkung der Teilhabe älterer Menschen – gegen Einsamkeit und soziale Isolation

Stärkung der Teilhabe älterer Menschen – gegen Einsamkeit und soziale Isolation

Von Oktober 2022 bis September 2027 unterstützt das Programm „Stärkung der Teilhabe älterer Menschen – gegen Einsamkeit und soziale Isolation“ freie gemeinnützige Träger sowie Gemeinden, Landkreise, kreisfreie Städte und Bezirke in einem Stadtstaat, Angebote für Menschen ab 60 Jahren zur Vermeidung von Einsamkeit und sozialer Isolation zu initiieren.

Die EU fördert die Projektträger mit Zuwendungen aus dem Europäischen Sozialfonds bei der Unterstützung älterer Beschäftigter, die vom Ausschluss aus dem Arbeitsmarkt bedroht oder betroffen sind.

Das Programm verfolgt das langfristige Ziel, die individuelle Einkommens- und Lebenssituation älterer Menschen in der aktiven Berufstätigkeit, aber auch in der nachberuflichen Phase zu verbessern. Beratungs- und Aktivierungsangebote sollen über die Möglichkeiten der Inanspruchnahme von Sozialleistungen, die Vermeidung von Einsamkeit und sozialer Isolation und andere individuelle Herausforderungen aufklären und unterstützen.

Das Programm soll zudem die kommunale Angebotsstruktur für die Zielgruppe positiv und langfristig verändern, sodass ein teilhabeorientiertes und unterstützendes Gesamtangebot vor Ort geschaffen wird. Hierzu zählt insbesondere die Unterstützung und Erweiterung der kommunalen Angebote und Strukturen zu einem starken Netzwerk für die Anliegen älterer Menschen.

Gefördert durch:

Kontakt

Leitung

Fr. Hanna Nora Meyer


Finanztechnik
Telefon: 0221 3673-0
teilhabe-plus(at)bafza.bund.de

Servicestelle
Telefon: 0221 3673-1020
servicestelle-teilhabe(at)bafza.bund.de


Postanschrift
Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben
- Referat 403 -
50964 Köln

Besucheranschrift
An den Gelenkbogenhallen 2-6
50679 Köln